Datenschutzinformation

Im Rahmen der Nutzung der unter www.karriere.vwfs.com abrufbaren Webseiten werden personenbezogene Daten von Ihnen durch die für die Datenverarbeitung Verantwortliche Volkswagen Financial Services AG (vgl. Ziffer 7, nachfolgend auch mit „wir“ oder „uns“ referenziert) verarbeitet und für die Dauer gespeichert, die zur Erfüllung der festgelegten Zwecke und gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist. Die Volkswagen Financial Services AG ist von der Volkswagen Bank GmbH beauftragt, das Recruiting der Volkswagen Bank GmbH durchzuführen.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, um welche personenbezogenen Daten es sich dabei handelt, auf welche Weise sie verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen, insbesondere im Hinblick auf die Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DSGVO).

1. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

a) Beim Besuch der Webseiten

Sie können unsere Webseiten  besuchen, ohne uns mitzuteilen, wer Sie sind. Wir erfahren nur den Namen Ihres Internet Service Providers, die Webseite, von der aus Sie uns besuchen und die Webseiten, die Sie bei uns besuchen. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet, Sie bleiben als einzelner Benutzer hierbei anonym.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Webseite Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziffern 3 und 4 dieser Datenschutzinformation.

b) Bei der Anlage eines Benutzerkontos

Sofern Sie ein Profil im Bewerbercockpit anlegen, erheben wir auf Grundlage von § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG DSGVO zur Durchführung des Bewerbungsprozesses folgende Daten:

. Name
. Vorname
. Wohnsitz
. E-Mail Adresse

Über Ihr Benutzerkonto können Sie entscheiden, ob Ihre Bewerbung nur stellenbezogen erfolgt oder Sie Ihr Profil über unser Recruiting-Team in der Volkswagen Financial Services AG und Volkswagen Bank GmbH vermitteln lassen wollen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Benutzerkonto selbst zu löschen. Inaktive Benutzerkonten werden nach einer Frist von 180 Tagen automatisch gelöscht.

c) Bei der Einreichung einer Bewerbung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns als Bewerber zur Verfügung gestellt haben oder die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen. Ihre Daten werden auf Grundlage von § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

Wir verarbeiten Daten folgender Kategorien:

Private Kontakt- und Identifikationsdaten:
Zum Beispiel: Name, Vorname, Geschlecht, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum/-ort, Nationalität, etc.

Daten zu persönlichen/beruflichen Verhältnissen & Merkmalen
Zum Beispiel: Daten zum Ehegatten oder Kindern, Familienstand, Foto, Ehrenamt, Berufsbezeichnung, beruflicher Werdegang, Aufgaben, Tätigkeiten, Eintritts- und Austrittsdaten, Qualifikationen, Zeugnisse, Gehaltswunsch, Bewerbungshistorie etc.

Besonders sensible personenbezogene Daten gemäß Artikel 9 DSGVO
Zum Beispiel: Schwerbehindertenstatus etc.

Ihre Daten werden 180 Tagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die eine weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich machen oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben.

d) Faktencheck für alle Neueinstellungen

Sofern Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, führen wir vor der Einladung eine vereinfachte Überprüfung und vor Einstellung eine erweiterte Überprüfung durch. Dieser jeweilige Faktencheck von personenbezogenen Daten umfasst vor Einstellung Ihre persönlichen Daten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift) sowie die Vorlage Ihres Ausweisdokuments im Original und Ihrer Zeugnisse im Original. Zudem wird vor Einstellung überprüft, ob Sie bereits bei uns beschäftigt waren und Sie im Rahmen dieses Beschäftigungsverhältnisses einen schweren Regelverstoß sowie etwaige Verstöße gegen gesetzliche und behördliche Vorgaben bzw. gegen Konzernvorgaben begangen haben. Ferner erfolgt ein Abgleich mit einer öffentlich zugänglichen Finanzsanktionsliste gemäß der gültigen EU-Resolution 881/2002.

Der Faktencheck erfolgt, um höchste Compliance- und Integritätsstandards in den Geschäftsaktivitäten sicherzustellen. Es gilt zu gewährleisten, dass unsere potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Aufgaben unter Einhaltung hoher ethischer Standards nachgehen und sich den Grundsätzen des Unternehmens gewissenhaft verpflichten, um rechtliche Risiken zu minimieren und Reputationsschäden zu verhindern.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist im Sinne von § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG zum Zwecke der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, da wir ein berechtigtes Interesse daran haben, Personen einzustellen, die sich integer verhalten und nach dem geltenden Recht handeln. Dies wird durch den vor Einstellung durchgeführten Faktencheck sichergesellt. Die Ergebnisse des Faktenchecks werden für nicht eingestellte externe Kandidatinnen und Kandidaten nach sechs Monaten, für alle anderen Fälle nach zehn Jahren Aufbewahrung in der Personalakte gelöscht.

2. Drittlandübermittlung

Die Verantwortliche bedient sich im Rahmen dieser Geschäftsbeziehung auch Auftragsverarbeiter und anderer Auftragnehmer (z.B. aus den Branchen: Informations- und Kommunikationstechnologie) mit Sitz außerhalb des europäischen Wirtschaftsraumes (EWR). Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt unter Einhaltung der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 - 49 DSGVO, wobei das angemessene Schutzniveau entweder durch einen Angemessenheitsbeschluss der europäischen Kommission gemäß Art. 45 DSGVO oder abgeschlossene EU-Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c und d DSGVO gewährleistet wird. Die EU-Standardvertragsklauseln können Sie auf der Website der europäischen Kommission abrufen und einsehen oder direkt beim Verantwortlichen erfragen und in Kopie erhalten.

3. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für einen bestimmten festgelegten Zeitraum auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzen wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziffer 4). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach einer jeweils definierten Zeit, spätestens jedoch nach 24 Monaten, automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

4. Tracking / Webanalyse

Die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Tracking-Maßnahmen werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit den zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahmen wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahmen ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen. Weiter nutzen wir die Daten für die optimierte Ausspielung von Werbeinhalten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen.

Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus der Beschreibung der entsprechenden Tracking-Tools zu entnehmen.

Adobe Analytics

Wir nutzen auf unserer Website Adobe Analytics, einen Webanalysedienst der Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland (im Folgenden: „Adobe“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage

werden an einen Server von Adobe in Irland übertragen und dort gespeichert. 

Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen.

Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Adobe zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Adobe verhindern, indem Sie die Erfassung durch Adobe Analytics widersprechen. Es wird ein Opt-out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert. Der Opt-out-Cookie gilt nur in diesem Browser und nur für unsere Website und wird auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie die Cookies in diesem Browser, müssen Sie das Opt-out-Cookie erneut setzen. 

Finden Sie hier weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Adobe Analytics.

5. Datensicherheit

Alle von Ihnen persönlich übermittelten Daten werden mit dem allgemein üblichen und sicheren Standard TLS (Transport Layer Security) verschlüsselt übertragen. TLS ist ein sicherer und erprobter Standard, der z.B. auch beim Onlinebanking Verwendung findet. Sie erkennen eine sichere TLS-Verbindung unter anderem an dem angehängten s am http (also https://..) in der Adressleiste Ihres Browsers oder am Schloss-Symbol im unteren Bereich Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

6. Betroffenenrecht

Sie haben das Recht:

. gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von der Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei dem Verantwortlichen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

. gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

. gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

. gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen; der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

. gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass der Verantwortliche die Datenverarbeitung, die ausschließlich auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen darf und

. gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Möchten Sie von Ihrem Betroffenenrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: recruiting@vwfs.com.
Darüber hinausgehender Kontakt zum Datenschutzbeauftragten: dsb@vwfs.com.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen allgemeine oder auf Sie zugeschnittene Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Verantwortlicher
Postanschrift des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten:
Volkswagen Financial Services AG
Gifhorner Straße 57
38112 Braunschweig

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an recruiting@vwfs.com

8. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzinformation

Diese Datenschutzinformation ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2019.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzinformation zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzinformation kann jederzeit auf der Website unter Datenschutz von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.